Anmeldung
Home

 

Energierevolution

77 % des Energieverbrauchs der privaten Haushalt werden in Deutschland für Heizwärme benötigt.

90 % der Wohngebäude wurden in Deutschland vor 1977, also vor der ersten Wärmeschutzverordnung gebaut. Der weit aus größte Teil davon ist unsaniert.

Die Bundesregierung hat die Förderung der Sanierung von Altbauten in der Vergangenheit eher reduziert als verbessert.

Vielleicht versucht man diese Einsparung ja dadurch zu kompensieren, dass man die Anforderungen an Neubauten ständig erhöht.

Bald sollen Neubauten überhaupt keine Energie mehr verbrauchen ( leider hat der Wohnungsneubau über Jahre dramatisch nachgelassen, da man ja bereits vor Jahren die Förderung von Neubauten eingestellt hat und hat sich erst wieder gebessert, seit die Bevölkerung Angst vor dem Wertverlust ihres Geldes hat ). 

Deshalb will man nun auch die Sanierungsvorschriften derart verschärfen, dass Experten diese Vorschriften bereits für verfassungswidrig halten, da unwirtschaftliche Maßnahmen nicht erzwungen werden dürfen.

Fraglich ist jedoch wie man eine Umsetzung kontrollieren oder im Zweifel gar durchsetzen will, wenn die Leute das Geld nicht aufbringen können. Die Sanierungskosten für einen unsanierten Altbau liegen für 1-Familienhäuser zwischen 70.000 und 140.000 EUR. Die kann selbst eine junge Familie bis zum Lebensende nicht mehr durch Einsparungen wieder hereinholen. Bisher wurde nicht mitgeteilt, ob dieser Sanierungszwang auch für die unzähligen unsanierten öffentlichen Gebäude ( Schulen, Kindergärten etc. ) gelten.